Aufgaben

Die Aufgabe des Vereins ist die ideelle Förderung der Entwicklung landwirtschaftlicher Betriebe und des ländlichen Raumes. Arbeitsschwerpunkte sind Fragen der Technik und des Bauens in der Landwirtschaft unter Berücksichtigung neuer Erkenntnisse und Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis und die Abstimmung landwirtschaftlicher Erfordernisse aus Ethologie und Ökonomie mit Anforderungen der Genehmigungsbehörden. Die Förderung des gegenseitigen Verständnisses und der Akzeptanz der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit sind ein besonderes Anliegen der ALB rlp/saar.

Mitglieder der ALB rlp/saar sind Landwirte, Architekten und Ingenieure, Firmen der Bau-, der Einrichtungsindustrie und der Landtechnik, Fachleute aus Verbänden und Institutionen mit Bezug zur Landwirtschaft, Fachleute der DLR und der Landwirtschaftskammern Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie den Fachministerien der beiden Bundesländer.

Arbeitsweise

Erkenntnisse und Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis werden gesammelt, ausgewertet und als Mitgliederinformationen versandt. Zu aktuellen Themen führt die ALB rlp/saar jährlich öffentliche Fachtagungen durch. Die Ergebnisse werden als Fachinformationen herausgegeben und den Mitgliedern der ALB rlp/saar kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie können auch von Nichtmitgliedern über die Geschäftsstelle des Vereins bezogen werden. Besichtigungen von themenbezogenen Objekten und jährlich eine Studienfahrt, abwechselnd in das Inland und in das Ausland, ergänzen das Programm.

Die Arbeit der ALB rlp/saar wird durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus den Veröffentlichungen finanziert. Die ALB rlp/saar ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.